«Abseits der Autobahn» von Rhona Mühlebach

Du bisch so langwilig, eso beschisse… nervig.

Keuchend quält sich der Mann auf einem Velo den Berg hinauf. Wesentlich entspannter tritt die Frau in die Pedale. Sie wird leise surrend von einem Elektroantrieb unterstützt. Zunächst wird synchron gepinkelt, dann folgt die Rauchpause. Doch während er sich eine konventionelle Zigarette anzündet, zieht sie an einer elektrischen Zigarette. Auch wenn die Landschaft zunächst noch so idyllisch scheinen mag, diese Gegensätze lassen schnell erahnen, dass, die Beziehung alles andere als harmonisch ist.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Schweizer Festivals | Keine Kommentare »

«Into the Woods» von Rob Marshall

Careful the things you say, children will listen.

Im dunklen Wald lauern düstere Gefahren. Doch das Risiko kann auch eine verlockende Herausforderung sein. Wie aber lassen sich kleine Kinder davon abhalten, dass sie sich im Wald verirren? Man erzählt ihnen Märchen über einen bösen Wolf oder eine fürchterliche Hexe. Das Motiv der Märchen über dunkle Wälder hat James Lapine (Handlung) und Stephen Sondheim (Musik, «Sweeney Todd») zum unwiderstehlich charmanten Musical «Into the Woods» inspiriert. Das wurde von Regisseur Rob Marshall («Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides») mit viel Schwung und einer wundervoll leidenschaftlichen Besetzung für die Leinwand verfilmt.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«Jupiter Ascending» von The Wachowskis

Trust is an illusion.

Durch die Zerstörung einer Illusion haben sich die Wachowskis in Hollywood ihren Erfolg gesichert. In «The Matrix» entwarfen sie die düstere Vision einer Welt, in der die Maschinen die Macht übernommen haben und die narkotisierten Menschen als Energielieferanten verwenden. Im weitaus weniger überzeugenden Science-Fiction-Märchen «Jupiter Ascending» konfrontieren sie die Menschen auf der Erde wieder mit einer ebenso unliebsamen, bisher nicht wahrgenommenen Realität.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«The Interview» von Evan Goldberg, Seth Rogen

Did you just say ‹dong›?

Wer ein gewisses Interesse an politischen Vorgängen besitzt, muss sich doch eigentlich unbedingt einen Film ansehen, der bestehende internationale Spannungen zusätzlich verstärkt. Im Fall der Komödie «The Interview» ist dafür jedoch ein gewisses Flair für oder zumindest eine grosse Toleranz gegenüber primitivem Fäkalhumor eine Grundbedingung.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«The Imitation Game» von Morten Tyldum

Sometimes it is the people no one imagines anything of who do the things that no one can imagine.

Er hat einen Code geknackt, ein Gesetz hat ihn geknackt. So lässt sich beschämend lapidar das Leben des Mathematik-Genies Alan Turing zusammenfassen, der während des Zweiten Weltkriegs entscheidend an der Entschlüssung des Enigma-Verschlüsselung beteiligt war. Danach arbeitete er an der Entwicklung von Computern und mathematischen Problemen der theoretischen Biologie, bevor er 1952 wegen einer homosexuellen Beziehung zu einer «Therapie» mit Hormonen verurteilt wurde, die wenig später zu seinem Tod führte. Im ambitionierten Drama «The Imitation Game» sollen drei Episoden aus dem Leben von Turing ein Einblick in sein Schicksal gewähren.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«Fury» von David Ayer

Ideals are peaceful. History is violent.

Eine banale Weisheit besagt, dass es im Krieg angeblich nur Verlierer gibt. Doch manchmal soll er auch notwendig sein und dann können sich aus der Tragödie auch Heldengeschichten entwickeln. So gesehen in der frommen Panzerschlachtorgie «Fury» von Regisseur und Drehbuchautor David Ayer, in der mit genau solch banalen Weisheiten das fiktive Schicksal der Besatzung eines amerikanischen Panzers gegen Ende des Zweiten Weltkriegs geschildert wird.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«Jersey Boys» von Clint Eastwood (Blu-ray)

There were three ways out of the neighborhood: You join the Army, maybe you get killed. You get mobbed up, you might get killed that way. Or you get famous. For us, it was two out of three.

In den 60er-Jahren hielt die moderne Popmusik Einzug in den amerikanischen Hitparaden. Insbesondere die immer noch ungemein populären Beatles belegten Spitzenplätze in den US-Charts. Zuvor waren es jedoch vor allem die heute dem Namen nicht mehr so bekannten The Four Seasons aus New Jersey, welche die Herzen des jungen Musikpublikums in den USA begeisterten. Nachdem ihre Geschichte bereits auf der Bühne erzählt wurde, blickt auch Clint Eastwood in «Jersey Boys» auf die wechselhafte Karriere der unkonventionellen Boygroup mit ihren Ohrwürmern.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter DVD-Tipp | Keine Kommentare »

«Mitten ins Land» von Norbert Wiedmer und Enrique Ros

Mis Läben isch fahre, und mängisch fahrts mer ii.

Von Olten aus kommt man in einer halben Stunde in zahlreiche Städte der Deutschschweiz. Und von Olten aus reisend sammelt Mundartkünstler Pedro Lenz seine Geschichten. Im poetischen Dokumentaressay «Mitten ins Land» beobachten ihn die Filmemacher Norbert Wiedmer und Enrique Ros bei einer Bestandesaufnahme der Schweizer Befindlichkeit.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«The Hobbit: The Battle of the Five Armies» von Peter Jackson

Yes, the darkness has returned.

Das Ende der Reise führt zurück zum Anfang. Regisseur Peter Jackson begleitet in «The Hobbit: The Battle of the Five Armies» seinen Helden Bilbo in den letzten grossen Kampf. Der kompakte letzte Teil der epischen Fantasy-Trilogie bietet noch einmal opulente Schlachten und viel Pathos.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«Patch» von Gerd Gockell

Als der Animationsfilm zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch lediglich durch Zeichentrick oder Stop-Motion entstand, war die Technik in der Regel leicht erkennbar. Aber spätestens seit der immer stärker fortschreitenden Digitalisierung, lässt sich oft kaum mehr feststellen, wie die Bilder nun wirklich bewegt werden. Da kehrt Gerd Gockell in seinem experimentellen Kurzfilm «Patch» sozusagen zu den Anfängen der Animation zurück und belebt tatsächlich die Leinwand.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Schweizer Festivals | Keine Kommentare »