«The Hangover» von Todd Phillips (Blu-ray)

Bradley Cooper, Ed Helms und Zach Galifianakis in «The Hangover»

Some guys just can’t handle Vegas.

Langsam gleitet die Kamera über die Hochzeitstorte. Vor einem Spiegel hängt ein wunderbares Brautkleid. Geduldig warten die Gäste auf das Brautpaar. Auch die verschnörkelte Schrift der Titel deutet darauf hin: hier kommt eine romantische Hochzeitskomödie. Schon wieder so eine langweilige Klamotte?! Weit gefehlt. «The Hangover» ist eine herrlich schmutzige und rüpelhafte Komödie über einen misslungenen Polterabend in Las Vegas.

Doug (Justin Bartha, «National Treasure: Book of Secrets») verbringt seinen Polterabend zusammen mit seinen Freunden Phil (Bradley Cooper, «He’s Just Not That Into You») und Stu (Ed Helms, «The Daily Show») in Las Vegas. Begleitet werden sie auch von Dougs zukünftigem Schwiegerbruder Alan (Zach Galifianakis), der ein wenig geistig oder emotional behindert oder zumindest – wie es Stu einmal ausdrückt – «too dumb to be insulted» ist. Am Abend stossen sie auf dem Dach von Caesar’s Palace, wo sie sich eine Luxuswohnung geleistet haben, auf einen unvergesslichen Abend an. Schnitt.

Am nächsten Morgen wachen Phil, Stu und Alan in ihrer ordentlich verwüsteten Wohnung auf und erinnern sich an rein gar nichts. In der Wohnung stolziert ein Huhn umher, im Badezimmer wartet ein ausgewachsener Tiger auf Nahrung, Stu fehlt ein Zahn und dann vermissen die drei nicht nur eine Matratze aus einem Zimmer, auch der Bräutigam ist nicht aufzufinden. Dafür finden sie in einem Schrank ein Baby. Nun beginnt eine verzweifelte Rekonstruktion der vergangenen Nacht, die in ein Spital, eine Hochzeitskapelle und mitten in die Wüste führt.

Bradley Cooper, Zach Galifianakis und Ed Helms in «The Hangover»

Die verspielten Männer in Vegas haben scheinbar so ziemlich jedes Klischee über freigelassene Junggesellen ausgelebt. Wie wild die Nacht wirklich war, wird jedoch erst am Schluss enthüllt. Bis es dazu kommt, müssen die Männer zuerst gegen den Kater ankämpfen und ihren Freund aufspüren. Dabei kommt es zu Begegnungen mit Mike Tyson, einem gestohlenen Polizeiauto, den ziemlich verärgerten Polizisten, denen sie es entwendet haben, und einem ausgeflippten Verbrecher.

Regisseur Todd Phillips bewies sich bereits mit den Komödien «Road Trip» und «Old School» als ein Meister des haarsträubenden Humors. Auch in «The Hangover» leben seine Protagonisten alle möglichen infantilen Fantasien aus. So stellt sich vermutlich mancher Minderjähriger einen Besuch in Las Vegas vor. Da darf natürlich eine Szene in Anlehnung an «Rain Man» nicht fehlen. Wie locker die drei Herren der Schöpfung da 80’000 Dollar gewinnen zeigt schon auf, wie stark hier übertrieben wird. Was lustig sein könnte, wird in den Film gesteckt.

Ed Helms in «The Hangover»

Rüd, wild und verdorben ist also der Humor in «The Hangover». Wer sich daran nicht stört, wird ganz bestimmt Spass haben. Der Film geht zwar an die Grenzen des guten Geschmacks – und manchmal auch darüber hinaus –, und die Figuren verlieren ganz schnell einmal ihre Würde. Doch richtig guter Humor war schon immer ein wenig schmerzhaft. Wesentlichen Beitrag zum Gelingen tragen auch die entfesselten Darsteller und die knackige technische Umsetzung. «The Hangover» ist eine rasante Komödie, die durch ihren schonungslosen Humor und uneitle Hauptdarsteller gefällt.

Die Blu-ray-Disc überzeugt in erster Linie durch einwandfreie Bild- und Tonqualität und die um acht Minuten erweiterte Fassung. Die enthält nicht wirklich noch schockierendere Szenen, sondern einfach noch ein paar  witzige, sich nahtlos in die Handlung einfügende Momente. Besonders die Szene im Lift mit Tiger und neugieriger Familie ist herrlich. Das Bonusmaterial ist hingegen lediglich mittelmässig. Auf dem Audiokommentar unterhalten sich die drei Hauptdarsteller und Regisseur Phillips ziemlich banal über den Film. Die Aufnahmen von den vier Plauderern verdeckt als Bild-in-Bild einen Teil des Films. Die Reaktionen der Kommentatoren sind zwar teilweise faszinierend, rechtfertigen diese Technik aber nicht wirklich. Interessanterweise erwähnt Phillips an einer Stelle die weiteren Möglichkeiten der Blu-ray-Disc, wie das Einfügen von Extras in den Kommentar, die aber zumindest auf meiner Blu-ray-Disc nicht zur Anwendung kommen.

Das übrige Bonusmaterial besteht aus einer «Map of Destruction» (16 Minuten), auf der der Weg der vier Chaoten chronologisch verfolgt wird. Ich habe keine Ahnung, welchen Zweck dieser Beitrag erfüllen soll, da hauptsächlich die Geschichte nacherzählt wird und die Figuren erklärt werden. Wer den Film schon gesehen hat, wird sich langweilen, wer ihn noch nicht gesehen hat, wird sich über die Spoiler ärgern. Ein weiterer Beitrag (8 Minuten) zeigt Improvisationen von Ken Jeong, der den schrillen Verbrecher spielt. Drei weitere um die eine Minute langen Schnipsel sind nicht weiter der Rede wert. Amüsant ist die Zusammenstellung von misslungenen Szenen (8 Minuten), obschon der Unterhaltungswert von kichernden und lachenden Schauspielern doch eher bescheiden ist. Weitere Bilder der «verlorenen Kamera» sind auch noch vorhanden.

Bewertung: 5 Sterne
Bild-/Tonqualität (Blu-ray): 5 Sterne
Bonusmaterial (Blu-ray):
3 Sterne

(Fotos: ©2009 Warner Bros. Ent.)

Film kaufen:
«The Hangover» auf Blu-ray bei dvd-shop.ch
«The Hangover» auf DVD bei dvd-shop.ch

3 Kommentare to “«The Hangover» von Todd Phillips (Blu-ray)”

  1. Genialer Film, habe ihn gestern abend gesehen!
    Die Zuschauer haben am Ende des Filmes geklatscht, das habe ich noch nie erlebt (glaube ich zumindest).
    Dieser Humor ist wirklich schonungslos und brachte mich zum Lachen wie schon lange kein Film mehr.
    Im Caesar’s Palace hat tatsächlich Cäsar übernachtet!

    Gruss feldwaldwiesenblogger

  2. Charlie says:

    Mein absoluter Lieblingsfilm.
    Ich hab einfach durchgelacht.
    und ich kann mir den immer wieder neu reinziehen. :D
    Die Jungs – ne. alle. – spielen das echt gut!
    x3

  3. supi says:

    Der Film ist der absolute Hammer !!! Ich hab lange nicht mehr so viel gelacht und freu mich schon auf Teil zwei!(:

Schreib einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.