«The Imitation Game» von Morten Tyldum

Sometimes it is the people no one imagines anything of who do the things that no one can imagine.

Er hat einen Code geknackt, ein Gesetz hat ihn geknackt. So lässt sich beschämend lapidar das Leben des Mathematik-Genies Alan Turing zusammenfassen, der während des Zweiten Weltkriegs entscheidend an der Entschlüssung des Enigma-Verschlüsselung beteiligt war. Danach arbeitete er an der Entwicklung von Computern und mathematischen Problemen der theoretischen Biologie, bevor er 1952 wegen einer homosexuellen Beziehung zu einer «Therapie» mit Hormonen verurteilt wurde, die wenig später zu seinem Tod führte. Im ambitionierten Drama «The Imitation Game» sollen drei Episoden aus dem Leben von Turing ein Einblick in sein Schicksal gewähren.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«Fury» von David Ayer

Ideals are peaceful. History is violent.

Eine banale Weisheit besagt, dass es im Krieg angeblich nur Verlierer gibt. Doch manchmal soll er auch notwendig sein und dann können sich aus der Tragödie auch Heldengeschichten entwickeln. So gesehen in der frommen Panzerschlachtorgie «Fury» von Regisseur und Drehbuchautor David Ayer, in der mit genau solch banalen Weisheiten das fiktive Schicksal der Besatzung eines amerikanischen Panzers gegen Ende des Zweiten Weltkriegs geschildert wird.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«Jersey Boys» von Clint Eastwood (Blu-ray)

There were three ways out of the neighborhood: You join the Army, maybe you get killed. You get mobbed up, you might get killed that way. Or you get famous. For us, it was two out of three.

In den 60er-Jahren hielt die moderne Popmusik Einzug in den amerikanischen Hitparaden. Insbesondere die immer noch ungemein populären Beatles belegten Spitzenplätze in den US-Charts. Zuvor waren es jedoch vor allem die heute dem Namen nicht mehr so bekannten The Four Seasons aus New Jersey, welche die Herzen des jungen Musikpublikums in den USA begeisterten. Nachdem ihre Geschichte bereits auf der Bühne erzählt wurde, blickt auch Clint Eastwood in «Jersey Boys» auf die wechselhafte Karriere der unkonventionellen Boygroup mit ihren Ohrwürmern.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter DVD-Tipp | Keine Kommentare »

«Mitten ins Land» von Norbert Wiedmer und Enrique Ros

Mis Läben isch fahre, und mängisch fahrts mer ii.

Von Olten aus kommt man in einer halben Stunde in zahlreiche Städte der Deutschschweiz. Und von Olten aus reisend sammelt Mundartkünstler Pedro Lenz seine Geschichten. Im poetischen Dokumentaressay «Mitten ins Land» beobachten ihn die Filmemacher Norbert Wiedmer und Enrique Ros bei einer Bestandesaufnahme der Schweizer Befindlichkeit.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«The Hobbit: The Battle of the Five Armies» von Peter Jackson

Yes, the darkness has returned.

Das Ende der Reise führt zurück zum Anfang. Regisseur Peter Jackson begleitet in «The Hobbit: The Battle of the Five Armies» seinen Helden Bilbo in den letzten grossen Kampf. Der kompakte letzte Teil der epischen Fantasy-Trilogie bietet noch einmal opulente Schlachten und viel Pathos.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«Patch» von Gerd Gockell

Als der Animationsfilm zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch lediglich durch Zeichentrick oder Stop-Motion entstand, war die Technik in der Regel leicht erkennbar. Aber spätestens seit der immer stärker fortschreitenden Digitalisierung, lässt sich oft kaum mehr feststellen, wie die Bilder nun wirklich bewegt werden. Da kehrt Gerd Gockell in seinem experimentellen Kurzfilm «Patch» sozusagen zu den Anfängen der Animation zurück und belebt tatsächlich die Leinwand.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Schweizer Festivals | Keine Kommentare »

«Aubade» von Mauro Carraro

Der Himmel über dem Seebad Les Bains des Pâquis in Genf flimmert noch dunkelblau, das Wasser glänzt hingegen schon silbern und golden. Der Übergang ist schwer abtrennbar. In die Gegenrichtung wird das dunkle Wasser noch durch die Front- und Rücklichter von Autos an der Hafenpromenade mit roten und weissen Streifen beleuchtet, doch langsam geht im Animationsfilm «Aubade» von Mauro Carraro die Sonne auf.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Schweizer Festivals | Keine Kommentare »

«The Sound of Crickets» von Justine Klaiber

Helle Flecken tanzen auf einer gelb-orangen Fläche, dazu ertönt das Zirpen von Grillen. Der Animationsfilm The Sound of Crickets von Justine Klaiber beginnt mit diesen Sinneseindrücken der Protagonistin: Ein Mädchen liegt mit geschlossenen Augen in einer sommerlichen Wiese. Regisseurin Klaiber taucht in ihrem Kurzfilm tief in die Wahrnehmung dieses Mädchens ein. So idyllisch und fröhlich wie die ersten Eindrücke erscheinen, so bedrückend erweisen sich die folgenden Momente.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino, Schweizer Festivals | Keine Kommentare »

«Grandpère» von Kathrin Hürlimann

Für min Grandpère hätts nur ein Uswäg geh.

Ratsch und zisch. Schon brennt das Zündholz. Ein bärtiger Mann zündet sich damit zu Beginn des animierten Kurzfilms «Grandpère» eine Zigarette an. Es ist Fritz Hürlimann, der Grossvater der Filmemacherin Kathrin Hürlimann, die sich in ihrem Werk an den «alten und ruhigen Mann» aus ihrer Kindheit erinnert, der jedoch durch eine Tat am Samstag, 22. Februar, 1969 nationale Berühmtheit erlangte.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »

«The Hobbit: The Desolation of Smaug» von Peter Jackson

Mine!

Die Reise geht weiter. Regisseur Peter Jackson begleitet in «The Hobbit: The Desolation of Smaug» die Reise von Bilbo und seinen 13 Zwergen von den Höhlen der Kobolde bis zum Einsamen Berg. Der mittlere Teil der epischen Fantasy-Trilogie bietet wieder reichlich Spektakel und Spannung und manche Abweichungen von der Vorlage.
Ganzen Artikel anzeigen »

Abgelegt unter Neu im Kino | Keine Kommentare »