«High School Musical 3: Senior Year» (Blu-ray)

Vanessa Hudgens und Zac Efron in «High School Musical 3: Senior Year»

Nachdem «High School Musical 2» lediglich ein sehr lauer Aufguss des ersten Teils war, haben sich meine Erwartungen für «High School Musical 3: Senior Year», den ersten Kinofilm der Disney-Serie, irgendwo tief im Keller bewegt. Der gleiche Regisseur, der gleiche Drehbuchautor, da kann doch einfach nicht viel erwartet werden. So kann ich mich täuschen. Die Filmemacher haben sich deutlich gesteigert.

Der Anfang erinnert noch an die beiden Fernsehfilme. Da steht zuerst ein Basketball-Spiel an, danach bemühen sich die Protagonisten um Rollen im alljährlichen Musical. Doch diese Elemente werden überraschend schnell erledigt. Danach betritt die Schülerschaft fürwahr Neuland für die Serie. Die Hauptfiguren sind eben im «Senior Year» angekommen, dem letzten Schuljahr, dort wo Danny und Sandy aus «Grease» bereits vor 30 Jahren sich vor dem Erwachsenwerden selbst finden mussten.

Troy Bolton (Zac Efron) und Gabriella Montez (Vanessa Hudgens) sind immer noch ein Paar. Doch nach Schulabschluss wird Gabriella nach Kalifornien an die Universität von Stanford reisen, während sich Troy für die University of Albuquerque in New Mexico entschieden hat. Die Trennung schwebt über den Köpfen der Figuren, die sich plötzlich nicht mehr nur über Kleider und Sport den Kopf zerbrechen. Besonders Troy gewinnt durch die Herausforderungen deutlich an Kontur, die vor allem im Song «Scream» zum Ausdruck kommt.

Die Musik aus «High School Musical 3: Senior Year» ist sicher nicht so zeitlos, wie die Rock-’n'-Roll-Hits aus «Grease». Sie klingt synthetischer, manchmal auch ein wenig zu steril. Dennoch hat David Lawrence auch für den dritten Teil flotte Nummern komponiert, die auch vom Text her durchaus reichhaltig sind. Und Ohrwürmer sind es sowieso. Dass keiner davon für einen Oscar nominiert wurde, ist mindestens ein mittlerer Skandal.

«High School Musical 3: Senior Year»

Geglückt sind auch die Choreografien von Regisseur Kenny Ortega, Bonnie Story und Charles Klapow – wenn sie nicht gerade durch den Schnitt zu stark zerstückelt werden. Doch zwischendurch besitzt Ortega tatsächlich die Geduld, auch ein paar Schrittfolgen in ihrer Einheit zu zeigen. Musical-Fans werden übrigens ausreichend Anleihen aus Klassikern wie «Singin’ in the Rain», «Top Hat», «Rent» oder auch «Grease» erkennen. Durch die Ausstrahlung der Darsteller gewinnen die Aufführungen dennoch genügend Eigenständigkeit. «High School Musical 3: Senior Year» ist der Wechsel vom TV-Bildschirm auf die Kinoleinwand in allen Dimensionen mehr als geglückt.

Die Blu-ray-Disc  bietet klares Bild mit nur geringem Kantenflimmern und vor allem wummernden Ton in DTS-HD 5.1. Das Bonusmaterial lässt sich entweder über einen Videoindex oder in der Form eines etwas unübersichtlichen Jahrbuchs anwählen. Es besteht aus nicht zu verachtenden entfallenen Szenen und zahlreichen kurzen Dokumentationen über die Dreharbeiten, die erkenntlich machen, wie viel anstrengender Aufwand und gleichzeitig lockerer Spass in der Produktion steckt.

Walt Disney Studios Home Entertainment legt auf die Erwähnung Wert, dass der Blu-ray-Disc auch eine DVD beigelegt ist: «zum selben Preis wie die Standard Blu-ray.» Da stellt sich natürlich unwillkürlich die Frage, wieso einfache Blu-ray-Discs nicht billiger sind? Das sogenannte «Blu-ray Combo-Pack» hat aber durchaus Vorteile. So kann ich nun auch feststellen, dass die Qualität der DVD ebenfalls gut ist und scheinbar das gleiche Bonusmaterial enthalten ist.

Film: 5 Sterne
Bildqualität (Blu-ray): 5 Sterne
Tonqualität (Blu-ray): 6 Sterne
Bonusmaterial (Blu-ray):
5 Sterne

(Bilder: ©Disney)

Film kaufen:
«High School Musical 3: Senior Year» auf Blu-ray bei dvd-shop.ch
«High School Musical 3: Senior Year» auf DVD bei dvd-shop.ch

Ein Kommentar to “«High School Musical 3: Senior Year» (Blu-ray)”

  1. basak says:

    ich finde es super

Schreib einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.