«The Bank Job» mit Jason Statham (Blu-ray)

Jason Statham in «The Bank Job»

1971 wurden in London die Schliessfächer der Lloyds Bank ausgeräumt. Die Einbrecher gruben einen ungefähr 12 Meter langen Tunnel in den Tresorraum. Vier Tage lang ist über den Einbruch berichtet worden, dann wurde von den britischen Behörden eine sogenannte D-Notice herausgegeben, durch die die Medien aus Gründen der nationalen Sicherheit ersucht wurden, nicht mehr über das Ereignis zu berichten. Die Drehbuchautoren Dick Clement und Ian La Frenais («Across the Universe», «Flushed Away») haben sich von diesen Fakten zu «The Bank Job» inspirieren lassen.

Die immer wieder in Skandale verwickelte Prinzessin Margaret soll Auslöser der Geschichte sein. Sie wird beim Sex mit zwei Männern fotografiert. Die Abzüge landen in den Händen des Kriminellen Michael X, der sich als Kämpfer für die Rechte von Schwarzen aufspielt, aber vor allem mit Drogen und Prostituierten handelt. Durch die Fotos sichert er sich Narrenfreiheit. Aber der Geheimdienst hat bereits einen Plan.

«The Bank Job»Als das ehemalige Model Martine Love (Saffron Burrows) mit Drogen erwischt wird, muss sie sich auf einen dreckigen Handel einlassen. Sie soll ihren früheren Freund Terry (Jason Statham) zu einem Einbruch in den Tresor der Bank überreden, in dem die kompromittierenden Fotos gelagert werden. Terry ist verheiratet und hat zwei Kinder, da er aber Schulden hat, lässt er sich auf das Angebot ein. Er hat keine Ahnung, wer alles seine schmutzige Wäsche in den Schliessfächern versteckt.

«The Bank Job» ist kein gewöhnlicher Kriminalfilm. Im Zentrum steht zwar der Einbruch, aber rund um diesen Vorfall öffnet sich der Abgrund der Gesellschaft. Perverse Politiker, korrupte Polizisten und skrupellose Verbrecher haben alle ihre Hände im Spiel und setzen die unerfahrenen Einbrecher mächtig unter Druck. So ist es nicht verwunderlich, dass aus dem zunächst noch unbeschwerten Einbruch bald blutiger Ernst wird.

Regisseur Roger Donaldson («The World’s Fastest Indian») hat die teilweise beinahe unübersichtlichen Verstrickungen in einen gradlinigen, mitreissenden Thriller gepackt, der stilvoll in die 70er-Jahre entführt. Schnörkellos treibt er die Geschichte voran, ohne dass sie dadurch an reizvoller Komplexität einbüssen würde. Das ist nicht gerade sehr kunstvoll, aber dafür sehr wirkungsvoll. «The Bank Job» ist ein spannender und äusserst kurzweiliger Kriminalthriller.

Nicht nur Warner, Sony, Disney und Paramount sind in der Lage, qualitativ hochstehende Blu-ray-Discs zu produzieren. Kinowelt lässt mit «The Bank Job» nur wenige Wünsche offen. Die Bildqualität ist makellos, und die Tonspur liegt in DTS-HD MA 7.1 vor. Leider wird die Geräuschkulisse eher spärlich eingesetzt, so dass die Abmischung nur wenig zur Geltung kommt.

Drei zwischen acht bis sechzehn Minuten lange Extras sind zudem hochauflösend enthalten. Da sind zuerst einige entfallene und alternative Szenen sowie zwei faszinierende Berichte über die Hintergünde des Films, den «Baker Street Bank Raid». Nebensächlich ist hingegen das Interview mit Jason Statham (7 Minuten) und die zwei Minuten Aufnahmen von den Dreharbeiten. Zusätzlich ist auch noch ein (deutsch untertitelter) Audiokommentar mit Donaldson, Burrows und Komponist J. Peter Robinson vorhanden. Wie aber Donaldson selber eingesteht, wird auf dieser Tonspur hauptsächlich geschwafelt.

Film: 5 Sterne
Bildqualität (Blu-ray): 6 Sterne
Tonqualität (Blu-ray): 5 Sterne
Bonusmaterial (Blu-ray):
5 Sterne

(Bilder: ©Kinowelt)

Film kaufen:
«The Bank Job» auf Blu-ray bei dvd-shop.ch
«The Bank Job» auf DVD bei dvd-shop.ch

Schreib einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.