«High Noon» von Fred Zinnemann

Gary Cooper und Grace Kelly in «High Noon»

Beinahe in Echtzeit wird im Klassiker «High Noon» von Marshall Will Kane (Gary Cooper) erzählt. Der gewichtet Pflichtbewusstsein höher als das eigene Leben. Eben erst hat er seine pazifistische Braut (Grace Kelly) geheiratet. Da erreicht ihn die Botschaft, dass der Verbrecher Frank Miller, den er ins Gefängnis gebracht hat, mit dem Zug um 12 Uhr mittags ankommen wird.

Das frischvermählte Pärchen ergreift auf Anraten der Bürger die Flucht. Doch Kane überlegt es sich doch noch anders. Wenn Miller und seine Bande nicht den gesuchten Gesetzeshüter antreffen, würden sie einfach die Bürger des Städtchens bestrafen. So kehrt er zurück und versucht ein paar Deputys anzuheuern. Doch niemand stellt sich der Aufgabe. So muss der Sheriff den vier Outlaws alleine entgegen treten.

Die politische Allegorie über die Verfolgung von liberalen Menschen während der McCarthy-Ära überzeugt auch noch ein halbes Jahrhundert nach ihrer Entstehung. Gary Cooper spielt in einer Paraderolle den einsamen, klassischen Helden, der aber auch verwundbar gezeigt wird. Formal ist der mit vier Oscars ausgezeichnete Western vorzüglich.

Die neue DVD-Edition enthält auf einer zweiten Scheibe die bewegende, knapp 60-minütige Dokumentation «Gary Cooper: The Face of a Hero». Darin wird mit viel Bild- und Filmmaterial sowie Aussagen von Weggefährten das Leben der Hollywood-Ikone von der Kindheit über die Anfänge im Filmgeschäft als Statist und Stuntman über die ersten Rollen in Stummfilmen bis hin zu den unvergesslichen Höhepunkten nachgezeichnet. In einer weiteren Dokumentation heftet sich Charlotte Kerr an die Fersen des Regisseurs Fred Zinnemann.

«High Noon»Wer sich den Film ansieht, wird zunächst über die Bildqualität der ersten paar schrecklich ausgewaschenen Szenen entsetzt sein (siehe Bild links). Für die deutschen Titel wurde unverständlicherweise völlig minderwertiges Bildmaterial verwendet. Da wäre besser auf das hochwertigere Material von der danach verwendeten Kopie zurückgegriffen worden. Kaum ist nämlich der Name des Regisseurs von der Leinwand verschwunden, verwandelt sich die Bildqualität deutlich. Der Zustand des restlichen Bildmaterials ist zufriedenstellend.

Film: 6 Sterne
Bild-/Tonqualität: 4 Sterne
Bonusmaterial (Arthaus Premium):
5 Sterne

(Bilder: ©Kinowelt)

Film kaufen:
«High Noon – Arthaus Premium» auf Doppel-DVD bei dvd-shop.ch

Schreib einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.