«The Jungle Book» von Wolfgang Reitherman

«The Jungle Book»Als ich noch jünger war, gab es noch keine DVDs. Heute kann ich mir das kaum mehr vorstellen, aber so war es. Den ersten DVD-Spieler kaufte ich mir im 2. oder 3. Jahr meines Studiums. Videos gab es zwar schon, aber die verkauften sich noch lange nicht so gut wie DVDs. Daher pflegten die Ableger der Walt Disney Company, die Filme aus ihren Archiven in regelmässigen Abständen wieder in die Kinos zu bringen. In meiner Erinnerung wurde diese Tradition vor etwa 16 Jahren zum letzten Mal gepflegt.

Als damals einer dieser «Disney-Klassiker» in den Zürcher Kinos über die Leinwände flimmerte, war ich zwar schon dem Zeichentrickalter entwachsen, aber das hinderte mich nicht daran, «The Jungle Book» schätzungsweise achtmal in den Kinos anzusehen. Die sehr frei umgesetzte Verfilmung von Rudyard Kipling ist tatsächlich ein unwiderstehliches Meisterwerk. Die mit Swing angereicherte Geschichte vom Waisenjungen Mowgli sorgt für eine einmalig mitreissende Dschungelparty mit Louis Prima, Phil Harris und den Beatles-Geiern.

Als dieser Lieblingsfilm von mir dann in den frühen Jahren der DVD einmal auf Silberscheibe erhältlich war, habe ich es verpasst, mir eine Kopie zu sichern. Nicht nur im Kino, sondern auch auf Video und DVD verfolgt der Disney-Konzern nämlich eine Moratoriums-Strategie: Die populärsten Werke sind jeweils nur für kurze Zeit erhältlich. Anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums war dieser Titel im Herbst 2007 wieder auf DVD zu haben. Seit ein paar Wochen ist er scheinbar wieder im Angebot.

Die Doppel-DVD ist mit zahlreichen Extras angereichert. Ein Musikvideo, Spiele, Lexikon-Einträge und ein Englisch-Kurs sind vor allem auf die jüngeren Semester ausgerichtet. Daneben sind aber auch viele Extras für noch wissbegierigere Fans enthalten. So wird in einer Dokumentation klar, wieso sich Walt Disney bei seinen Umsetzungen von Klassikern alle möglichen Freiheiten nahm: Er war sich sicher, dass keine Bücher mehr gelesen werden.

Hörenswert ist aber vor allem der Audiokommentar, eine eindrückliche Steigerung gegenüber der zusätzlichen Tonspur auf der DVD von «Peter Pan». Durch den Film begleiten der Komponist Richard Sherman, Bruce Reitherman, der Sohn des Regisseurs, und der aktuelle Disney-Chefzeichner Andreas Deja. Während Sherman und Reitherman für die Anekdoten zur Produktion verantwortlich sind, liefert Deja, der durch «The Jungle Book» zu seinem Beruf inspiriert worden ist, das aufschlussreiche Fachwissen.

Film: 6 Sterne
Bild-/Tonqualität: 6 Sterne
Bonusmaterial: 6 Sterne

Film kaufen:
«The Jungle Book – Platinum Edition» auf Doppel-DVD bei dvd-shop.ch

Schreib einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.