«Extract» von Mike Judge (Blu-ray)

Jason Bateman in «Extract»

Are we still looking into replacing her with a robot?

1999 legte Regisseur 4seohunt.com/www/www.filmsprung.ch und Drehbuchautor Mike Judge mit «Office Space» eine genüssliche und die wohl treffendste Komödie über die Banalität des Bürodaseins vor. Zehn Jahre später wirft er in «Extract» einen liebevoll schrägen Blick auf die Absurdität des Alltags an einem anderen Arbeitsplatz. In einer Fabrik treten sich die Mitarbeiter gegenseitig auf die Füsse, und der Besitzer würde das Unternehmen und alle damit verbundenen Probleme gerne loswerden.

Der Fabrikbesitzer Joel (Jason Bateman, «Hancock», «The Kingdom») würde die von ihm gegründete Firma gerne verkaufen und sich zur Ruhe setzen. Die Konkurrenz ist grundsätzlich an einer Übernahme interessiert. Da ereignet sich aber ein Arbeitsunfall, der finanziell bedrohliche Folgen haben könnte. Der ein wenig trottelige Vorarbeiter Step (Clifton Collins Jr.) verliert beim Unglück eine Hode. Doch Joel wiegt sich zunächst in Sicherheit, da Step nicht daran zu denken scheint, seinen Arbeitgeber zu verklagen.

Gleichzeitig kreuzt allerdings die verführerische Trickbetrügerin Cindy (Mila Kunis, «Forgetting Sarah Marshall») den Weg von Joel, der in seiner Ehe nicht mehr wirklich glücklich ist und von seinem in einer Bar arbeitenden Freund Dean (Ben Affleck, «Armageddon») seltsame Ratschläge erhält. Joel soll seiner Frau Suzie (Kristen Wiig) doch einfach einen Gigolo vorbeischicken. Falls sie schwach werden sollte, kann sich Joel ohne Bedenken einer Affäre mit Cindy hingeben. Da Dean nicht nur Alkohol ausschenkt, sondern auch Drogen verteilt, erwägt Joel trotz leichter moralischer Bedenken plötzlich, den ungewöhnlichen Vorschlag anzunehmen.

Mila Kunis und Clifton Collins Jr. in «Extract»

Wenn in einer Komödie eine Figur halb entmannt wird und verschiedene Affären geplant werden, dann rutscht der Humor unweigerlich zwischendurch unter die Gürtellinie. «Extract» ist jedoch keineswegs eine Schenkelklopf-Komödie. Selbst die gewagteren Witze wurden von Mike Judge sehr subtil und mehr oder weniger geschmacksvoll geschrieben und inszeniert. Im Zentrum steht immer die grundsätzlich anständige Hauptfigur, die durch scheinbar unausweichliche, alltägliche Situationen auf mehrere harte Proben gestellt wird und immer wieder falsche Entscheidungen trifft. Für diese Art von Humor ist Jason Bateman die ideale Besetzung.

Zurückhaltend und leidensfähig spielt Bateman den braven Durchschnittstypen, der gleich in mehrere Notlagen stolpert und sich weder vom aufdringlichen Nachbarn (David Koechner), dem unterbelichteten Gigolo (Dustin Milligan) oder den geschwätzigen Fliessbandarbeiterinnen (Beth Grant und Lidia Porto) allzu sehr aus der Ruhe bringen lässt. Die Hauptfigur muss also ihre verschiedenen Dilemmas lösen, die Nebenfiguren sind für die teilweise absurd komischen Szenen verantwortlich. Besonders Ben Affleck und J.K. Simmons liefern die lockeren Sprüche («I think, when you lose your balls, it kind of mellows you out»). An «Office Space» kommt «Extract» nicht wirklich heran, die Komödie über den ganz normalen Irrsinn der Arbeitswelt bietet aber dennoch kurzweilige und reichlich vergnügliche Unterhaltung.

Bild und Ton der Blu-ray-Disc sind angemessen. Im Gegensatz zu anderen Filmen musste ich bei «Extract» allerdings den Pegel der Lautstärke stark erhöhen, damit ich überhaupt die Dialoge verstehen konnte. Kümmerlich ist der Umfang des Bonusmaterials. Es besteht lediglich aus ein paar entfallenen und erweiterten Szenen (5 Minuten) und einem durchschnittlichen Drehbericht (10 Minuten). Die erweiterten Szenen bestehen ausserdem zu ungefähr der Hälfte aus bereits im Film verwendeten Material.

Bewertung: 5 Sterne
Bild-/Tonqualität (Blu-ray): 4 Sterne
Bonusmaterial (Blu-ray):
2 Sterne

(Bilder: © Kinowelt Home Entertainment)

Film kaufen:
«Extract» auf Blu-ray bei dvd-shop.ch
«Extract» auf DVD bei dvd-shop.ch

Schreib einen Kommentar

You must be logged in to post a comment.